* Seiteninhalt *
- Beschreibung und Art
- Verbreitung
- Überblick über die systematische Einordnug der Bartagamen
- Arten

 

Beschreibung und Art

Die eher kräftigen Bartagamen haben einen großen, dreieckigen Kopf, der mit weichen Stacheln besetzt ist. Auch der eher kräftige Rumpf ist mit Stacheln versehen. An den Körperseiten haben die Tiere jeweils eine Stachelreihe, die bis zu den Vorderbeinen reicht und sich als breites Band bis unter die Achseln fortsetzt. Die Männchen können ihren Bart mit Hilfe des Zungenbeinapparates deutlich aufstellen. Der Schwanz wirkt gedrungen, hebt sich bei den Männchen, bedingt durch eine deutliche Verdickung (Hemipenistaschen) besonders hervor und kann bei Bedarf eine schwarze Färbung annehmen. Die Körperfärbung der Tiere ist braun (Rostfarben) bis grau. Die Tieren werden bis zu ca. 55 cm groß wobei ca. 30 cm auf den Schwanz entfallen.
 

Verbreitung

Die Bartagamen (Pogona vitticeps ) bewohnen nahezu das gesamte zentrale Ost-Australien- sogar das heiße"rote" Zentrum des Kontinents- bishin in den äußersten Westen von Victoria. Der Lebensraum von Pogona vitticeps bildet somit einen Ring um das trockene Innere des Erdteiles. Hier liegen die Temperaturen selbst im Winter tagsüber oft noch über 20°C, während sie im Sommer teilweise bis auf 50°C ansteigen. Die Tiere sind dort Temperaturen von tagsüber ca. 40°C und nachts ca. 20°C gewöhnt. Eine mehrjährige Trockenperiode, ist in dieser Region nicht selten. Die wenigen Niederschläge ergießen sich zumeist in einem heftigen Gewitter.

Im Habitat finden sich folgende Vegetationstypen: Trockensavanne, Halbwüste und Wüste.Entsprechend spärlich ist die Vegetation;
sie besteht in der Regel nur aus kargem Graswuchs, vereinzelten Zwergsträuchern und Buschwerk.

 

zurück zum Seitenanfang

  


 

zurück zum Seitenanfang

 

Überblick über die systematische Einordnug der Bartagamen
 

Klasse:

Kriechtiere ( Reptilia )

Ordnung:

Eigentlich Schuppenkriechtiere ( Squamata )

Unterordnung:

Echsen ( Sauria )

Zwischenordnung:

Iguania ( Leguanartige )

Familie:

Iguanidae ( Leguane )

Gattung:

Pogona

Arten:

Pogona barbata
Pogona henrylawsoni
Pogona microlepidota
Pogona minor
Pogona minima
Pogona mitchelli
Pogona nullarbor
Pogona vitticeps

 

Derzeit werden allgemein acht Pogona-Spezies anerkannt, die allesamt ausschließlich in Australien und auf vorgelagerten Koralleninseln beheimatet sind. Wie schon gesagt, ist die Systematik innerhalb der Bartagamen umstritten, beispielsweise sehen einige Wissenschaftler Pogona minima als Unterart der Pogona minor an.

Da aber eigentlich immer nur über die Gattung Pogona vitticeps gesprochen wird, die auch die bekannteste Art unter den Bartagamen ist. Werde ich Euch hier noch andere Gattungen vorstellen. Eine Auflistung anderer Arten findet Ihr unter dieser Kurzeinführung. Die Haltung aller Pogona-Arten ist fast identisch, lediglich das Klima ändert sich.

 

zurück zum Seitenanfang

 

Arten

Pogona barbata ( Cuvier, 1829 ) Eastern Bearded Dragon, Bearded Dragon:
Die östliche Bartagame erreicht eine GL von ca. 55 cm, dabei kommen auf die Schwanzlänge ca. 30 cm. Der breite dreieckige Kopf hat längere Stacheln. Die Pogona barbata ist sehr anpassungsfähig an ihre Umgebung. Die Körperfarbe ist dunkelgrau mit rautemförmigen Rückenmuster.

 

Pogona henrylawsoni ( Wells & Wellington, 1985 ) Black-soil Bearded Dragon, Dumpy Dragon, Dwarf Bearded Dragon:
Zwergbartagame oder auch Pogona henrylawsoni sind nach Pogona vitticeps wohl die bekannteste Art der Bartagame. Wie der Name schon sagt erreichen Zwergbartagame nicht die Größe einer Pogona vitticeps. Zwergbartagame erreichen eine GL von ca. 30 cm und einer KRL von ca. 13 cm. Ebenso ist ihr Bart nicht so stark ausgeprägt als bei anderen Arten. Außerdem haben Zwergbartagame, deren Farbe meist sandfarben ist, stark ausgeprägte Gliedmaßen, Stacheln an Kopf und Bart sind dagegen nicht so stark gewachsen. Das Rückenmuster ist fleckenartig. In der Gruppe der Bartagame haben die Zwergbartagame den kürzesten Schwanz. Zwergbartagamen sind im zentralen und nordwestlichen Queensland (Australien) verbreitet.


Pogona microlepidota ( Glauert, 1952 ) - Kimberley Bearded Dragon:
Die Pogona microlepidota erreicht eine GL von ca. 40 cm, dabei fallen auf KRL ca. 14 cm und auf den Schwanz ca. 25 cm. Der Kopf ist kurz und schmahl, ohne Kehlschuppen, d.h. die Kimberley Bartagame kann ihren Bart nicht spreizen. Die Körperfarbe ist gelb-braun und den Schwanz zieren dichte helle Streifen. Die Pogona microlepidota ist sehr selten und ihr Lebensraum reicht bis in den Regenwald.


Pogona minor ( Sternfeld, 1919 ) - Small Bearded Dragon:
Die Pogona minor ähneln äußerlich sehr stark den Pogona barbata. Sie haben eine GL von ca. 40 cm und sind dadurch den kleinwüchsigen Bartagamen zuzuordnen. Hauptvorkommen in Busch- oder Waldlanschaften, d.h. sie halten sich hauptsächlich gut getarnt auf Büschen auf.


Pogona minima ( Loveridge, 1933 ) - Western Bearded Dragon:
Die Pogona minima wird auch kleine Bartagame genannt. Pogona minima leben in einem Terrain, das in etwa dem Mittelmeerklima entspricht. Die kleine Bartagame erreicht eine GL von ca. 35 cm, wobei ca. 24 cm auf den Schwanz fallen. Am Kopf tragen die Tiere beidseitig Stachelschuppen, Kehlschuppen haben auch diese Tiere nicht, d.h. auch sie können den Bart nicht spreizen. Die Tiere haben ein hell-graubraune Farbe mit Rückenmuster, wobei der Schwanz leicht gestreift ist.


Pogona mitchelli ( Dadham, 1976 ) - Mitchells Bearded Dragon:
Die Mitchells Bartagame hat eine Schwanzlänge von ca. 23 cm, die GL beträgt ca. 40 cm. Die Mitchells Bartagame kann ihren Bart aufstellen, er ist aber nur schwach entwickelt. Der Kopf ist kräftig und dreieckig, die Stacheln sind starkt geprägt. Meist sind die Tiere braun, es gibt aber auch gelbe oder rötliche Vorkommen.


Pogona nullarbor ( Badham, 1976 ) - Nullarbor Bearded Dragon:
Die Pogona nullarbor erreichen nur eine GL von ca. 30 cm, der Schwanz erreicht eine Länge von ca. 18 cm. Sie besitzen mehrere Reihen Stachelschuppen, welche aber nicht am Kopf vorhanden sind. Die Tiere sind rotbraun oder orangebraun mit fast weißen Querstreifen auf dem Rücken. Der Name der Bartagame heißt baumlos (nullarbor), d.h. diese Art lebt Sträucher- oder Buschregionen. Pogona nullarbor sind sehr scheue Artgenossen.


Pogona vitticeps ( AHL, 1926 ) - Central Bearded Dragon:
Unter allen Bartagamen ist die Pogona vitticeps, die sicherlich beliebteste Spezies - zumindest was ihre Pflege im Terrarium angeht. Daher wird in den folgenden Abschnitten dieser Hompage überwiegend auf diese Art eingegangen.

 

zurück zum Seitenanfang

 

Copyright 2007-2011 © Joeys-Dreamdragons

 


Datenschutzerklärung